Isla Tabarca

In 40 Minuten zur Insel Tabarca

„Spiegel Torreviejas“ heißt das Fährschiff mit Unterwasser-Vision

 Espejo de Torrevieja

Blitzschnell und strahlend neu ist das Hochleistungsboot „Espejo de Torrevieja“ der drei Brüder Paco, Antonio und Juancho Juárez López. „Eine Fahrt zur Insel Tabarca dauert nur mehr 40 Minuten“, erzählt Juancho stolz. Er ist der Schiffstechniker der Familie. Mit den „normalen“ Fährschiffen, die sie in den vergangenen zehn Jahren im Einsatz hatten, waren sie auf der gleichen Strecke eineinhalb Stunden unterwegs. Der „Spiegel von Torrevieja“ aber scheint trotz seiner Länge von 27 Metern bei 21 Knoten nur so über die Wellen zu „fliegen“.

Der Luxusliner wurde in der gleichen Werft in Cádiz gebaut wie die Jacht des Königs. Es zähle mit zu den größten Fährschiffen dieser Art an der Küste, erklärte Juancho. Als Besonderheit verfügt es über einen „salón submarino“ in jedem Rumpf des Katamarans: ein Raum für rund 15 Personen, der mit Glasfenstern versehen ist und den Blick freigibt auf die Unterwasserwelt. Auch bei unruhiger See soll das Tourismus-Schnellboot eine stabile Wasserlage haben.

Costa Blanca Nachrichten

Quelle: Costa Blanca Nachrichten vom 25.5.2001

Jeden Tag fährt das Schiff um 11 Uhr vom Hafen in Torrevieja zur Insel Tabarca ab. Rückkehr ist um 18:30 Uhr. Der Preis beträgt 21 Euro für Erwachsene => Maritimas Torrevieja

Wer nicht so lange unterwegs sein möchte, für den bietet sich ein halbstündiger Boottrip entlang den Stränden der Orihuela Costa für 8 Euro an. Täglich können Sie vormittags um 11:30, 12:30 und 13:30 Uhr die Küstenlinie einmal von der Meerseite her betrachten.

Für Samstag nachts kann eine Tanzfahrt mit Abendessen gebucht werden. Auch für Geschäfts- und Familienfeiern bietet sich der „Espejo de Torrevieja“ an. Telefon: 0034 - 966 70 21 22

La Isla de Tabarca - spanischsprachige private Website mit vielen Bildern.

Sie mögen keine langen, schwankenden Bootsfahrten?

Die einzige bewohnte Insel der Region ist schneller und etwas günstiger (14 Euro pro Person) mit der Fähre von Santa Pola aus zu erreichen. Übernachten können Sie in der Casa La Trancada

 

Bildquelle: www.casadelgobernador.com

Die Erklärung der Gewässer zum Meeresreservat ("reserva marina") schützt seit 1986 die Unterwasserwelt rund um die Insel. Tauchen ist hier nur mit Genehmigung durch die Dirección Provincial del Ministerio de Agricultura, Pesca y Alimentación möglich.

Weitere ausführliche Informationen zu Geographie, Geschichte, Ökosystem und das heutige Leben auf der Insel erhalten Sie auf der Umweltseite vom Ayuntamiento de Alicante. Ein virtueller Besuch führt Sie in das Museum im "Almadraba-Gebäude" oder schauen Sie sich Fotos vom kleinen Archipel Tabarca an.