Torrevieja (übersetzt: alter Turm; 103.000 Einwohner) ist 4 km von der urbanización La Campana entfernt.

 www.torrevieja.de

Kurze Historie:

1803 als ärmliche Salzarbeitersiedlung gegründet, 1829 durch ein Erdbeben zerstört, erst 1931 mit Stadtrechten versehen, hat sich das ehemalige Fischerdorf in den letzten zwanzig Jahren (Einwohnerzahl 1990: 23.000) zu einer kosmopolitischen Stadt mit Einwohnern aus 120 verschiedenen Nationen entwickelt. Die Top-3 Herkunftsstaaten der ausländischen "Torrevejenses" sind Großbritannien, Deutschland und Russland. 47% der gesamten Stadtbevölkerung sind SpanierInnen.

 

Genießen Sie einen abendlichen Spaziergang auf der Hafenpromenade, schlecken Sie dort ein Eis bei Ramon Sirvent, schauen Sie den Malern am Paseo Vistalegre zu, oder bummeln Sie durch die Einkaufsstraßen. Von 14:00 bis 17:00 Uhr wird Mittagsruhe gehalten - Siesta. Viele Geschäfte sind zu dieser Zeit geschlossen. Zwischen dem Carrefour und dem Freizeitcenter Ozone im Einkaufszentrum Habaneras sieht es anders aus: über 60 Geschäfte laden durchgehend von 10 Uhr bis 22 Uhr zum Shoppen ein (u.a. Zara, H&M, Mango, C&A, Douglas).

 

Namensgeber für den Konsumtempel ist die bedeutendste kulturelle Veranstaltung in Torrevieja:

Freunde der Chormusik können seit 59 Jahren jeden Sommer den international renommierten Gesangswettbewerb der Habaneras besuchen. Die enge Beziehung der Stadt zu dieser besonderen Musikform erwuchs aus einer Jahrhunderte langen wirtschaftlichen Verbindung nach Kuba (Havanna): dem Export von Salz, das noch heute in den Lagunen gewonnen wird. Daher handeln die Texte der Habaneras auch fast ausnahmslos von Schiffen und Seefahrern, gefundenen und verlorenen Lieben und unerfüllten Sehnsüchten nach dem Land jenseits des Ozeans.

Zwischen dem 22. und 28. Juli 2013 singen die Teilnehmerchöre im Freiluft-Auditorium Eras de la Sal, direkt am Ufer des Mittelmeeres.

Die Veranstaltungen wurden live über TorreviejaIP.tv übertragen.

  

Wer so zwischen 15 bis 30 Jahre alt ist feiert ja gerne bis der Morgen graut: in Torrevieja sind die Bars und Discos auf drei Partyzonen verteilt:

  • das küstennahe Viertel Baluarte im Stadtteil La Punta zwischen dem Paseo Juan Aparicio und der Straße Caballero de Rodas
  • an der Calle Habaneras
  • das Industrieviertel am Sportzentrum mit dem OZ (Ex-Pacha)

 

Eine typische Straßenecke in Torrevieja - gestern

 und heute

 

 

Das Valencianische Fremdenverkehrsbüro hat eine Reihe von Live-Kameras an der Costa Blanca aufgestellt.

So lässt sich leicht vom Sofa aus feststellen, ob es am Strand wegen der Vielzahl an Besuchern bereits eng wird.

Webcams

In fünf Jahren wird Torrevieja eine neue, maritime Hafenfront erhalten. Eine computeranimierte Rundreise können Sie hier schon unternehmen:

  

(ein Doppelklick vergrößert)

 

Ein neues Sport- und Ausstellungsgelände ist ebenfalls in Planung 

 

 

 

Centro Comercial Habaneras

 

Gesangswettbewerb der Habaneras

Habaneras y Polofonía 2011